Häufig gestellte Fragen

An dieser Stelle wollen wir die häufig gestellten Fragen sammeln und beantworten, die zur Situation der Flüchtlingsunterkunft in Nürtingen, Kanalstraße 25, gestellt werden.
Hier ist ein vorläufiges Handbuch mit Fragestellungen, den Nürtinger Alltag mit Flüchtlingen betreffend:
Handbuch NFANT Stand 2015

Was passiert mit den Spenden?
Darf ein Flüchtling arbeiten?
Schuldenfalle: Handyverträge?
Wie kann ich helfen?
Tankgutscheine für Ehrenamtliche?
Fragen zum Asylverfahren
Wie finde ich einen Dolmetscher?
Welche Aufgaben haben die Wohlfahrtsverbände?

Kann ich Geld spenden und was passiert damit?
Die einzelnen Standorte haben kein eigenes Konto. Aber das Netzwerk Flüchtlingsarbeit Nürtingen ist auf Spenden angewiesen, von denen „unsere“ Flüchtlinge profitieren.

Bankverbindung:
Kontoinhaber: Förderverein NFANT e.V.,
Konto 0102663462 KSK ES
IBAN: DE 98 61150020 0102663462  BIC: ESSLDE66XXX

Spendenbescheinigungen können für dieses Konto ausgestellt werden, da der Förderverein NFANT, der unsere Spendengelder verwaltet, ein gemeinnütziger e.V. ist.

Bitte teilen Sie Frau Häberle  Ihre Adresse per Email mit, wenn Sie eine Spendenbescheinigung wollen. kontakt(at)nfant.de

Auch die Kirchen können Spendenbescheinigungen ausstellen.
Ev. Kirchenbezirk Nürtingen, Konto 48 207 229; BLZ 611 500 20 KSK Esslingen (IBAN: DE52 6115 0020 0048 2072 29; BIC: ESSLDE66XXX)
Kath. Kirchenpflege, Konto 482 043 87, BLZ 611 500 20, KSK Esslingen (IBAN: DE59 6115 0020 0048 2043 87; BIC: ESSLDE66XXX)
jeweils mit dem Stichwort: Flüchtlingsarbeit Nürtingen.

Möchten Sie Projekte für Flüchtlingskinder unterstützen?
Der Trägerverein Freies Kinderhaus e.V. führt verschiedene Projekte für Flüchtlingskinder durch. Zum Beispiel die kuntstherapeutsische Gruppen in Zusammenarbeit mit der Mörikeschule oder der kostenfreie Besuch der Kinder-Kultur-Werkstatt. Der TVFK ist gemeinnützig und kann Spendenbescheinigungen ausstellen.
Spendenkonto: DE63 6129 0120 0517 0570 00

Allgemein gilt: Bis 100 Euro reicht der Bankauszug als Spendennachweis.

Wofür werden die Spenden verwandt? Wie kann man Förderung beantragen?
Hier finden Sie die Kriterien:
Spendenvergabeordnung NFANT
Den Antrag  Antrag NFANT 5.1-2017 bitte in ein Textprogram übertragen und ausfüllen. Dieses Formular dient als Hilfe und Unterstützung. Sie können auch formlos eine vollständige Anfrage an das Vergabegremium schicken. Siehe Spendenordnung.

 

 

Darf ein Flüchtling arbeiten?
Ja. aber nur unter bestimmten Vorraussetzungen:
Zugang_zu_Arbeit_mit_Duldung

Quelle

Wenn ein Flüchtling gemmeinnützig arbeiten möchte, kann er 1,05 Euro /Stunde als Aufwandsentschädigung erhalten, jedoch nicht mehr als 80 Stunden im Monat arbeiten. Dafür macht der gemeinnützige Träger einen Vertrag mit dem Flüchtling, z.B. so: 021Vereinbarung v. Arbeitsgelegenheiten

Will der Flüchtling eine geregelte Arbeit aufnehmen, braucht er eine Arbeitserlaubnis. Dazu muss dieses Formular ausgefüllt werden: stellenbeschreibung für auslaenderamt und Bundesagentur
Das ausgefüllte Formular ist bei der Ausländerbehörde der Stadt Nürtingen abzugeben. Dieses wird dann von dort an die Bundesagentur für Arbeit weitergeleitet, wo letztendlich die Entscheidung getroffen wird, ob der/die Antragstellerin eine Arbeitserlaubnis erteilt wird oder nicht. Der Flüchtling erhält dann einen entsprechenden Eintrag in seinen Ausweis.

Die Bundesagentur für Arbeit muss innerhalb der 14 Tagen entscheiden. Tut sie es nicht, gilt die Arbeitserlaubnis als erteilt. Siehe auch Asylmagazin 3/2015 und Asylmagazin 6/2013

Die Bundesagentur für Arbeit hat auch einen Fragebogen zur Feststellung der Kompetenzen entwickelt, die Flüchtlinge bei der Agentur für Arbeit einreichen können. Fragebogen zur Kompetenzerhebung BA

Der Flüchtling muss seinen Verdienst beim Landratsamt angeben. Gemäß § 7 Asylbewerberleistungsgesetzt sind Einkommen und Vermögen vor Eintritt von Leistungen aufzubrauchen. Wenn er das nicht macht bekommt er eine Aufforderung zur Nachzahlung. Bescheid zu unrecht erbrachte Leistungen

 

 

Kann ich noch Kleider spenden?
In der ersten Zeit der Neuaufnahme hat K4 die verteilung der Kleiderspenden spontan übernommen. Inzwischen ist die Ausstattung und die Verteilung über die nahegelegene Diakonie dem Bedarf entsprechend. Die Flüchtlingsinitiativen nehmen keine Kleiderspenden mehr an.
Vielen Dank nochmal an Alle, die so spontan ihre Hilfsbereitschaft angeboten haben!

Hier gibt es ein Portal,in dem Sie ihre Spendenwünsche und Angebote einstellen können:

http://es-nuertingen.helpto.de/de

 

Wohin kann ich Kleider bringen?

DIAKONIELADEN -momentan möglichst nur Winterware abgegeben, da die Lagerkapazitäten begrenzt sind. Ab März dann Sommerware. Die Kleidung darf im Nürtinger Diakonieladen (Plochingerstr. 61, Tel: 07022/36167) direkt abgegeben werden zu den Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 9:00 bis 18:00 Uhr, Freitag 9:00 bis 12:00 Uhr.
DRK Die Kleiderannahme ist Mittwochs von 8-11 Uhr morgens. Donnerstags ist der Laden von 9-12 und 14-17 Uhr geöffnet zum einkaufen. Ggf. kann also auch hier abgegeben werden. Für andere Bringzeiten ist der Container dort auf dem Gelände vorgesehen.
Beide Einrichtungen bitten nochmals darum, dass nur saubere, gewaschene und tragbare Kleidung abgegeben werden soll!

Sind Kleiderspenden überhaupt sinnvoll?
DRK und Diakonieladen sind beides professionelle Einrichtungen, die sich spezialisiert haben, Kleiderspenden anzunehmen und wieder zu verkaufen. Damit werden Werte nicht weggeschmissen und andere Menschen können sich günstig Kleider kaufen. Das eigenständige Einkaufen der Kleidung fördert diesbezügliches Verantwortungsbewusstsein. Zum anderen ist es auch sinnvoll, da dann nicht Hilfe angenommen werden muss, sondern selbst aktiv einkaufen gegangen werden kann. Die Flüchtlinge können sich dann würdiger in den neuen Wohnort eingliedern.

Müssen Flüchtlinge Kleider dann kaufen?
Flüchtlinge bekommen eine Erstausstattung kostenlos. Die DRK weist darauf hin, dass Kleidung  zu wirklich annehmbaren Preisen verkauft wird! So beschrieb das DRK und der Diakonieladen als teuerstes Kleidungsstück Anzüge und Mäntel, welche 2,50 € kosten!!!

Handy-Verträge sind für viele Flüchtlinge zu Schuldenfallen geworden.  Hier hat Jochen Braunmüller in einem Vortrag am 17. Mai 2015 die Fallen und was daraus werden kann zusammengefasst. Handy

Wie kann ich helfen?
Bitte wenden Sie sich an die Seite „Ehrenamt“

Welche Aufgaben können Ehrenamtliche übernehmen?
Behördengeschäfte, insbesondere zum Asylverfahren, sollten von den Hauptamtlichen der AWO geleistet werden, während die Ehrenamtlichen idealerweise den gesamten Bedarfs- und Freizeitbereich der Flüchtlinge koordinieren. In der Realität ist jedoch die Unterstützung der AWO auch im Asylverfahren notwendig, da bei dem derzeitigen Personalschlüssel nicht jeder die nötige Unterstützung erfahren kann. Falls Ehrenamtliche im Asylverfahren tätig werden ist ein Austausch mit der Hauptamtlichen der AWO zwingend notwendig, um Doppelungen und Verwirrung zu vermeiden.

Tankgutscheine für Fahrten im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit: Ab sofort erstattet die Stadt Nürtingen Autofahrten, die Ehrenamtliche im Rahmen ihres Engagements in Nürtingen tätigen, mit Tankgutscheinen. Pro 50 gefahrene Kilometer wird ein Tankgutschein von 10 € ausgegeben. Alle Fahrten ab dem 01.01.2016 können so abgerechnet werden. Als Nachweis für die Fahrten muss das Formular ausgefüllt und bei der Kontaktstelle für Ehrenamt abgegeben werden. Bitte das Formular erst einreichen, wenn 50 km gefahren und in der Tabelle dokumentiert sind. Rückfragen zum Vorgehen bitte an Sven Singler (s.singler@nuertingen.de) und Cosima Röder (c.roeder@nuertingen.de).

Formular Tankgutscheine 2017


Was passiert wenn jemand krank ist?
Ablauf der medizinischen Behandlungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylblG): Die Behandlungskosten normaler, einfacher Akutbehandlungen beim Hausarzt werden vom Kreissozialamt im Rahmen des AsylblG übernommen.  Das (AsylblG) beinhaltet jedoch nur eingeschränkte Leistungen wie Schmerzbehandlung und lebensbedrohliche Krankheiten. Die Kostenübernahme für jede weiterführende Behandlung muss beim LRA zuvor beantragt werden. Das Landratsamt (LRA) braucht dafür einen vom Flüchtling unterschrieben Antrag zusammen mit dem Original der Überweisung (auf der die Diagnose und die vom Facharzt verlangte Untersuchung steht) sowie eine Schweigepflichtenbindung. Beide Formulare haben die AWO-Hauptamtlichen. Ablauf Krankenscheine

Brillen werden nicht bezahlt. Es gibt bestimmte Filialen, die Kassengestelle für 1 Euro verkaufen. In dringenden Fällen kann NFANT auch einen Zuschuss geben.

Kann ich Geld spenden und was passiert damit?
Flüchtlingshilfe-K4, der AK Oberensingen, der AK Neckarhausen und alle anderen Standorte haben kein eigenes Konto. Sie können aber an die Konten auf der Seite „Kontakt“ spenden.

Warum wurde nicht das Krankenhaus als Standort gewählt?
Wenden Sie sich bitte an das Landratsamt. Der Pressesprecher wurde in der Nürtinger Zeitung zitiert. Näheres zum Zustand des alten Krankenhauses finden Sie hier: Nürtinger Zeitung_ Wie sieht es zurzeit im alten Krankenhaus aus_

Wer ist im Containerdorf untergebracht?
120 Personen können auf dem Parkplatz untergebracht werden. Aktuell sind alle Plätze belegt (davon einige wenige Kinder, einige schwangere Mütter) aus Serbien, Kosovo, Mazedonien, Russ. Föderation, Georgien, Irak, Iran, Syrien, Afghanistan, Nigeria, Kamerun; die jungen Männer sind aus Gambia, Indien, Pakistan, Syrien, Sri Lanka, Togo, Kamerun.

Wie kann ich mich über Asylverfahren informieren?
Auf unserer Gesetze-Seite finden Sie Informationen zu Gesetzen und Hintergründe

Wer ist professionell eingebunden?
Die AWO wird vom Landratsamt Esslingen beauftragt, die Flüchtlinge zu betreuen. Eine Sozialarbeiterin ist verantwortlich für 150 Personen. AWO-Aufgaben-Stand-Januar2013
Das Landratsamt stellt einen Hausmeister und eine Heimleitung, die mehrere Gemeinschaftsunterkünfte betreuen und dementsprechend nicht immer da sein können.

 

Wie finde ich einen Dolmetscher?

Die Stadt Nürtingen hat einen Dolmetscherpool aufgebaut. Für gemeinnützige Zwecke ist die Nutzung des ehrenamtlichen Dolmetscherpools kostenfrei. Dazu gehören folgende Einrichtungen:

  • Nürtinger Schulen,
  • Kindertageseinrichtungen,
  • Beratungsstellen,
  • gemeinnützige Organisationen
  • (teil-) stationäre Einrichtungen der Altenhilfe,
  • ambulante Pflegedienste,
  • Ärzte, Krankenhaus
  • Städtische Ämter und Behörden
  • Jobcenter
  • Polizei

Nutzung für Ehrenamtliche in Flüchtlingsarbeit:
Natürlich können Sie als Ehrenamtliche ebenfalls auf diesen Dienst zurückgreifen. Hier ist eine Registrierung notwendig Registrierungsformular Ehrenamtliche. Bitte Registrierungsformular ausfüllen und der Frau Frank per E-Mail zukommen lassen.

Voraussetzungen für die Nutzung:

  • der/die Ehrenamtliche muss aktiv in einem Arbeitskreis sein;
  • der/die Geflüchtete soll den Wohnsitz in  Nürtingen haben
  • Bitte verwenden Sie das Formular Anforderung ehrenamtlicher Dolmetscher-innen, das vereinfacht die Suche nach einem passenden Dolmetscher und es müssen nicht wichtige Informationen noch nachgefragt werden. Das Formular „Anforderung ehrenamtlicher Dolmetscher/-innen“ ist vollständig auszufüllen und per E-Mail an e.frank@nuertingen.de zurückzusenden.
  • Sobald das Formular mit allen erforderlichen Angaben vorliegt, kontaktiert die Frau Frank potentielle Dolmetscher/-innen aus dem Pool und gibt telefonisch oder per E-Mail eine Rückmeldung an Sie.
  • Direkte Vereinbarungen von Folgeterminen mit einem Dolmetscher sind theoretisch möglich, Sie müssen in dem Fall einen Folgeantrag stellen und dazu schreiben, dass Sie einen bestimmten Dolmetscher brauchen.
  • Anfragen nach Möglichkeit mindestens drei Werktage vor dem Termin!

In welchen Fällen dürfen Ehrenamtliche einen Dolmetscher aus dem Dolmetscherpool anfordern?

A Wenn der/die Geflüchtete in einer von oben genannten Organisationen einen Termin hat (informieren Sie sich bitte über den Anlass)

B Wenn Sie einen Dolmetscher für das Gespräch  mit dem/der Geflüchteten brauchen (bitte nur bei sehr wichtigen Anlässen einen Dolmetscher anfordern!)

C Vermittlung von potenziellen Dolmetschern. Wir suchen weiterhin interessierte Ehrenamtliche, die Lust haben ihre Sprachkenntnisse für den Dolmetscherpool einzusetzen. Es wäre nett, wenn Sie uns jemanden empfehlen könnten. Die Voraussetzung: gute Deutschkenntnisse.

Zurzeit haben wir ca. 70 Dolmetscher, und wir freuen uns, dass die Zahl weiter steigt. Für jeden Einsatz erhält der eingesetzte Dolmetscher eine Aufwandsentschädigung. Außerdem bekommen alle, die für diese Aufgabe bei uns eingetragenen sind, entsprechende Seminare in denen sie geschult und fortgebildet werden.

Dolmetscherpool-Koordinatorin:
Evgenia Frank, Tel: 07022 75-512
Mobil: 0162 4118320
E-Mail: e.frank@nuertingen.de

Welche Aufgaben haben die Träger der freien Wohlfahrtspflege, was tun die Kirchen, der Jugendmigrationsdienst?

Der Landkreis Esslingen ist zuständig für Unterbringung und versorgung der ihm zugewiesenen Flüchtlinge. Die AWO übernimmt im Landkreis Esslingen die hauptamtliche Soziale Betreuung der Flüchtlinge bis zur Anerkennung bzw in den ersten zwei Jahren ihres Aufenthalts in Deutschland. Zum Aufgabenkatalog

Die Stadt Nürtingen unterstützt mit einer Stelle zur Koordination des Ehrenamts. Diese hat Cosima Röder inne. http://www.nfant.de/kontakt/links/

Die LIGA der freien Wohlfahrtspflege (Diakonie, Caritas, AWO, Paritätscher, DRK, usw)  ist im Kinder- und Jugendhilfeaussschuss wie auch im Sozialausschuß des Lankreis Esslingen vertreten. Hier werden die Rahmenbedingungen entschieden, die mit der Unterbringung von Asylsuchenden im Landkreis Esslingen zusammenhängen.   Vor Ort unterstützen die Kirchen und Vereine die Koordination im Freizeit- und Bedarfsbereich. In K4 macht das der Trägerverein Freies Kinderhaus auf Ehrenamtsbasis.

Die Kirchen bemühen sich um weitere Immobilien und sind im engen Kontakt mit den Zuständigen im Landratsamt. Die kath. Kirche hat eine 25% Stelle zur Unterstützung der Ehrenamtlichen geschaffen.